Apr

17

Brief Personalvertreter der BABF an die GewerksschafterInnen

Liebe KollegInnen,

anbei bringe ich euch den offenen Brief der Belegschaft der Bundesanstalt f├╝r Bergbauernfragen an BM Berlakovich bez├╝glich der Nachbesetzung der Leitungsfunktion im FSG Bereich zur Kenntnis.

Obwohl ich mit den Personalvertretern gesprochen habe, die in der Begutachtungskommission nominiert waren (Sommer, Treiber), und obwohl ich ihnen m├╝ndlich und schriftlich den einstimmigen Wunsch der Belegschaft zur Nachfolge durch Thomas Dax als neuen Leiter der Bundesanstalt bekannt gegeben habe, haben sie laut Intranet des BMLFUW f├╝r die andere Kandidatin (Fr. Ehlers) gestimmt.

 

Alles was wir bisher in Erfahrung bringen konnten, ist eine Gleichreihung von Thomas Dax und Fr. Ehlers – um es vorsichtig auszudr├╝cken – ein Irrtum der Kommission. Sie haben sich wohl nicht die M├╝he gemacht, die internationalen wissenschaftlichen Aktivit├Ąten (inkl. der vielen EU-Gelder die Thomas Dax dadurch f├╝r die Bundesanstalt einbringen konnte), die Publikationsliste, die Leitungserfahrung, die Erfahrung in Agrarpolitik und -wissenschaft usw. anzuschauen.

 

Dieses Verhalten der beiden Vertreter der Personalseite in der Kommission ist aus meiner Sicht ein trauriges Kapitel f├╝r PersonalvertreterInnen und GewerkschafterInnen und schadet der gemeinsamen Sache total. Ich bin wirklich sehr entt├Ąuscht, weil ich dachte es muss doch wohl noch so etwas wie gewerkschaftliche Solidarit├Ąt mit der Belegschaft geben.

 

Ich k├Ânnte es auch h├Ąrter ausdr├╝cken, aber ich traue den beiden Herren dann auch zu dass sie mich als Gewerkschafter klagen und dass m├Âchte ich derzeit vermeiden.

 

Die Belegschaft der BA f├╝r Bergbauernfragen hat den Mut nicht einfach zu schweigen, sondern auf die eigene Position aufmerksam zu machen. Wir wollen unseren Kindern, unseren KollegInnen und FreundInnen auch weiter in die Augen schauen k├Ânnen.

 

Mit gewerkschaftlichen Gr├╝├čen.

Gerhard Hovorka

(Personalvertretung Bundesanstalt f├╝r Bergbauernfragen)

 

PS: F├╝r R├╝ckfragen stehe ich gerne zur Verf├╝gung.



Leave a Reply