Jul

7

Ausschreibung

Bundesministerium f├╝r Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
BMLFUW-LE.5.12.3/0113-PR/1/2008
Mag. Hofer, 6389

Wien, am 07.07.2008

Ausschreibung

der Funktion des Leiters / der Leiterin der Bundesanstalt f├╝r Bergbauernfragen, Wien

Gem├Ą├č ┬ž 3 Z. 9 des Ausschreibungsgesetzes, BGBl. Nr. 85/1989, wird die Funktion des Leiters / der Leiterin der Bundesanstalt f├╝r Bergbauernfragen (Bewertung A1/4) zur Besetzung ausgeschrieben.

Der Aufgabenbereich der Bundesanstalt f├╝r Bergbauernfragen umfasst vor allem:
Forschung in Angelegenheiten der Agrarwirtschaft und des l├Ąndlichen Raumes unter besonderer Ber├╝cksichtigung des Bergraumes und anderer Gebiete mit ung├╝nstiger Struktur; Analysen der nat├╝rlichen, gesellschaftlichen, ├Âkonomischen und politischen Ursachen des l├Ąndlichen Raumes, insbesondere der Probleme des Bergraumes und anderer Gebiete mit ung├╝nstiger Struktur; Erarbeitung von produktionstechnischen, betriebswirtschaftlichen, sozialen und agrarpolitischen Probleml├Âsungsans├Ątzen und Alternativen f├╝r die Agrarwirtschaft des l├Ąndlichen Raumes und insbesondere f├╝r Berggebiete; wissenschaftliche Begleitung in der Durchf├╝hrung modellhafter Alternativen; wissenschaftliche Forschung mit agrar- und regionalpolitischen sowie sozio├Âkonomischen Fragestellungen; Erstellung von Gutachten, Expertisen und Stellungnahmen; Evaluierung von agrar-, regional- und umweltpolitischen Ma├čnahmen und Programmen; Unterst├╝tzung des Bundesministeriums f├╝r Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft insbesondere in agrar- und regionalpolitischen Belangen.

Bewerber / Bewerberinnen f├╝r die Funktion des Leiters / der Leiterin der Bundesanstalt f├╝r Bergbauernfragen haben folgende Erfordernisse zu erf├╝llen:

  1. ├ľsterreichische Staatsb├╝rgerschaft oder Staatsangeh├Ârigkeit eines Landes, dessen Angeh├Ârigen ├ľsterreich aufgrund eines Staatsvertrages im Rahmen der europ├Ąischen Integration dieselben Rechte f├╝r den Berufszugang zu gew├Ąhren hat wie ├Âsterreichischen Staatsb├╝rgern (Inl├Ąndern);
  2. Volle Handlungsf├Ąhigkeit;
  3. Kenntnisse auf dem Gebiet der Verwaltung der Gebietsk├Ârperschaften;
  4. F├Ąhigkeiten zur Verhandlungs- und Menschenf├╝hrung sowie organisatorische F├Ąhigkeiten;
  5. Pers├Ânliche und fachliche Eignung f├╝r die Erf├╝llung der mit der vorgesehenen Verwendung verbundenen Aufgaben;
  6. Abschluss eines einschl├Ągigen Studiums, das zur Aus├╝bung der ausgeschriebenen Funktion bef├Ąhigt;
  7. Naturwissenschaftliche, agrar├Âkonomische und agrarpolitische Kenntnisse;
  8. Sehr gute Kenntnis der englischen Sprache in Wort und Schrift;
  9. Auslandserfahrung;
  10. Erfahrung in Team- und Projektarbeit;
  11. Management- und Leitungserfahrung;

Auf die unter den Punkten 4., 7., 10. und 11. angef├╝hrten, von den Bewerbern/ Bewerberinnen erwarteten Kenntnisse und F├Ąhigkeiten wird bei der Eignungsbeurteilung besonderer Wert gelegt.
Bewerbungen samt Lebenslauf sind innerhalb eines Monats nach Ver├Âffentlichung dieser Ausschreibung unter Anf├╝hrung der Gr├╝nde, die den Bewerber bzw. die Bewerberin f├╝r diese Funktion als geeignet erscheinen lassen, beim Pr├Ąsidium des Bundesministeriums f├╝r Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, 1010 Wien, Stubenring 1, einzubringen.

Die endg├╝ltige Betrauung mit der Funktion erfolgt nach positivem Abschluss eines allenfalls erforderlichen Nachbesetzungsverfahrens. Bewerbungen von Frauen f├╝r die ausgeschriebene Funktion sind besonders erw├╝nscht. Auf ┬ž 11c Bundes-Gleichbehandlungsgesetz, wonach Frauen, die gleich geeignet wie m├Ąnnliche
Bewerber sind, bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt werden, wird verwiesen.

F├╝r den Bundesminister:
Mag. Sieber
Elektronisch gefertigt


Leave a Reply